Beitrag enthält Werbung

Ostern ohne selbstgemachten Eierlikör? Bei mir nicht. Dieses Jahr habe ich ein wenig rumexperimentiert und viele verschiedenen Sorten bereits abgefüllt. Na gut, einige schon getrunken, da ich Platz im Kühlschrank brauchte (die Ausrede funktioniert immer). Heute habe ich einen Kaffee-Eierlikör, mit einer würzigen Espresso Note der Jacobs Barista Editions Espresso Bohnen für Euch.

Ich fange mal so an… Eierlikör, Kaffee und Schokolade. Ein Fotostudio. Patrick allein zu Haus. Was für ein herrlicher Tag. Irgendwie war alles wie im Schlaraffenland vor mir. Klar, der Eierlikör musste probiert und die ausgepackten Hasen und Schokoladeneier schließlich bei einem Espresso gegessen werden. Kann man ja nicht einfach im Fotostudio so stehen lassen. Dann gemütlich bei einer Tasse Kaffee und einen Schluck Eierlikör die Fotos runterladen und bearbeiten. Da darf man sich die angemessene Zeit nehmen, am besten mit einem kleinen Schluck Eierlikör.

Eigentlich habe ich dann noch das Rezept eines Caffè Latte mit Eierlikör ausprobiert. Auch unglaublich lecker. Dazu noch ein klitzekleines Schokoladen-Ei. Doof, dass ich sie alle ausgepackt hatte, da ich unbedingt eines mit Krokant-Füllung haben wollte. Musste ich mich einfach mal durchprobieren. 

So ein Tag kann so toll sein. Ich wünsche mir mehr davon. Habt es fein.

Kaffee-Eierlikör

Zutaten

Zutaten Eierlikör Grundrezept

  • 8 Eier
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g Kondensmilch
  • 100 g Sahne
  • 250 g Rum

Anleitungen

  • Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker in einen Metallschüssel geben und verrühren
  • Kondensmilch und Sahne zugießen
  • Salz und Vanillemark unterrühren
  • Metallschüssel auf ein Wasserbad (hier darauf achten, dass die Schüssel nicht mit dem Wasser in Berührung kommt) geben und unter Rühren dicklich aufschlagen
  • Alkohol ganz langsam nach und nach unterrühren
  • Eierlikör abkühlen lassen und durch ein feines Sieb in Flaschen abfüllen
  • Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen

Wer seinen selbstgemachten Eierlikör noch etwas „aufpimpen“ will, der fügt noch einen Teelöffel ungesüßtes Kakaopulver hinzu und rührt diesem zusammen mit der Kondensmilch und der Sahne zu den Eigelben.

Zusammen mit dem Alkohol kannst Du nun etwas Kaffeesirup je nach Geschmack zugießen. Ich mag es etwas kräftiger im Kaffeegeschmack und rühre ca. 100 ml Kaffeesirup unter.

Für den Kaffeesirup einfach 280 ml und 220 g braunen Zucker in einen Topf geben und verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten einköcheln lassen.

TIPP: Der Kaffeesirup schmeckt auch zu heißer Milch, Eis und anderen Leckereien. Verschlossen hält er sich ein paar Wochen im Kühlschrank.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.