,

Kürbis Falafel (Werbung)

Sehen die nicht wirklich zum Anbeißen aus? Kürbis, Salat und würzige Sojasauce. Alles in einer Tasche.

kikoman

Für mich gehört der Kürbis einfach im Oktober auf dem Speiseplan. Und da ich ein großer Fan von Falafel bin, wurde der Kürbis zum wohl leckersten Falafel-Sandwich der Welt verarbeitet. Da darf eine würzige Sojasauce natürlich auch nicht fehlen. Für mich eine perfekte Kombination. Habe ich früher Sojasauce immer mit asiatischen Essen in Verbindung gebracht, gehört die Sojasauce mittlerweile bei mir zur Standard-Ausstattung im Vorratsschrank. Am liebsten mag ich die natürlich gebraute Variante von Kikkoman aus nur 4 Zutaten: Sojabohnen, Weizen, Wasser und Salz. Sonst nichts. Und fettfrei ist sie auch noch. Also der perfekte Begleiter zum dippen und kochen. Und ein paar Tropfen Sojasauce in das Salatdressing…das muss einfach sein.

kikkom

kikkomannn

Aber zurück zum Kürbis.

Der mir äußerst sympathische (weil er nicht geschält werden muss) Hokkaidokürbis musste bereits am letzten Wochenende dran glauben. Unmengen habe ich entkernt, geschnitten, gekocht, püriert und eingefroren.

Jetzt wartet er nur darauf verarbeitet zu werden. Ein Teil musste nicht sehr lange warten und wurde direkt zu leckeren Falafel verarbeitet. Noch lauwarm ins Sandwich. Herrlich. Richtiges Streetfood für daheim.

Und da ich einmal im „Flow“ war habe ich direkt noch mehr Patties gemacht. Sie schmecken nämlich auch kalt ganz wunderbar. Abends vor dem Fernseher, gedippt in Sojasauce. Ein Traum, sag ich euch.

Kürbis Falafel
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 1 Kilo Hokkaido Kürbis, entkernt und in grobe Würfel geschnitten
  • 1 Dose Kichererbsen (400g), abgetropft
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • ½ TL Chili Flakes
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • 2 altbackene Brötchen,
  • Sojasauce (zum Beispiel von Kikkoman)
  • 4 Pita Brote
  • [b]Zutaten für den Salat[/b]
  • 1 Bund Petersilie,gehackt
  • 2 Möhren, in kleine Würfel geschnitten
  • ½ rote Zwiebel, gehackt
  • 100g Feta Käse, zerkrümelt
  • 1 EL Sojasauce
Instructions
  1. Kürbiswürfel in kochendes Wasser geben und 15 Minuten weich kochen.
  2. Abtropfen lassen und abkühlen
  3. Brötchen mit einer Reibe zu Semmelbrösel reiben
  4. Kürbis, Kichererbsen, Knoblauch, Chili, Petersilie und Semmelbrösel in eine Küchenmaschine geben und alles fein hacken
  5. Optional kannst du alles mit einem Pürierstab pürieren
  6. Kürbismasse zu kleinen runden Patties formen.
  7. Backofen auf Grillfunktion (180 Grad) stellen, Patties auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und von jeder Seite 5 Minuten grillen
  8. Optional kannst Du die Patties auch in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten
  9. Die Pita Brote im Ofen erwärmen, aufschneiden, mit Sojasauce bepinseln und mit Salat und Patties füllen
[b]Zubereitung Salat[/b]
  1. Alle Zutaten zusammen vermengen

 

kikoma

kiko

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Kikkoman entstanden

Merken

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen