Schneller Apfel-Rumtopf

Heute teile ich mit Euch mein alljährliches Ritual. Zwischen den Jahren setze ich mir immer einen Apfel-Rumtopf an, den ich im neuen Jahr dann noch im Januar genießen kann. Am liebsten bereite ich ihn mit JAZZ™ Äpfeln zu, denn die haben die perfekte Genuss-Kombination aus spritzig-sü. und knackig-frisch. Mit Rosinen und Walnüssen kombiniert, habe ich den leckeren Bratapfel-Genuss.
Beitrag enthält Werbung

Heute teile ich mit Euch mein alljährliches Ritual. Zwischen den Jahren setze ich mir immer einen Apfel-Rumtopf an, den ich im neuen Jahr dann noch im Januar genießen
kann.

Am liebsten bereite ich ihn mit JAZZ™ Äpfeln zu, denn die haben die perfekte Genuss-Kombination aus spritzig-sü. und knackig-frisch. Mit Rosinen und Walnüssen
kombiniert, habe ich den leckeren Bratapfel-Genuss.

Heute teile ich mit Euch mein alljährliches Ritual. Zwischen den Jahren setze ich mir immer einen Apfel-Rumtopf an, den ich im neuen Jahr dann noch im Januar genießen kann. Am liebsten bereite ich ihn mit JAZZ™ Äpfeln zu, denn die haben die perfekte Genuss-Kombination aus spritzig-sü. und knackig-frisch. Mit Rosinen und Walnüssen kombiniert, habe ich den leckeren Bratapfel-Genuss.

Schneller Apfel-Rumtopf

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 kg JAZZ Äpfel
  • 100 g Rosinen
  • 200 g Walnusshälften grob zerhackt
  • 750 g brauner Zucker
  • 1,5 Liter Rum mind. 54 Vol.-%

Anleitungen

  • Äpfel entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Braunen Zucker zusammen mit den Apfelstücken, Rosinen und Walnüssen in ein abschließbares Glas geben und mit Rum auffüllen bis die Apfelstücke gut bedeckt sind, gut
  • schütteln und mindestens 4 Wochen durchziehen lassen

TIPP

Etwas Zimt und Vanillezucker mit untermengen.


Die JAZZ™ Äpfel werden mittlerweile nicht nur in Neuseeland angebaut, wo sie ihren Ursprung haben, sondern auch hier in Europa und in Deutschland. So wird
gewährleistet, dass wir das ganze Jahr über in den JAZZ™ Genuss kommen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung