Beitrag enthält Werbung

Der Sommer schmeckt nach Minze, Gurke, Basilikum… eisgekühlt muss es nur sein. Für Euch  habe ich direkt 3 Rezepte für kühle Getränke zur Erfrischung mitgebracht. Und damit wir in der Küche einen coolen Kopf bewahren, gibt es noch ein paar „Küchen-Hacks“ obendrauf. Aber dazu später mehr.

So schmeckt das Leben….Einen besseren Namen könnte man sich für die Webseite eines Unternehmens, welches sich leidenschaftlich mit Küchenprodukten beschäftigt, nicht ausdenken oder? Ich finde den Namen grandios, denn so schmeckt das Leben. Ja, wie schmeckt denn das Leben überhaupt? Im besten Fall leicht und mit einer Vielfalt an Geschmacksexplosionen. Für die Geschmacksexplosionen sind wir aber selber verantwortlich, denn wir können entscheiden, mit welchen Gewürzen und Produkten ein wenig Abwechslung in das Leben kommt. Für die Leichtigkeit brauchen wir tolle Küchengeräte. Und dafür ist die Groupe SEB verantwortlich. Groupe wer? SEB!

Ganz einfach. Unter den Namen Groupe SEB verbergen sich viele tolle Marken, die nur ein Ziel haben: ein bisschen Leichtigkeit in unsere Küche zu bringen. Wer genau? Zur Groupe SEB gehören unter anderem die Marken TEFAL, MOULINEX, KRUPS, ROWENTA und EMSA . Und bei dieser Auswahl an Marken war ich natürlich neugierig, was der Unternehmensblog „So schmeckt das Leben“ zu bieten hat. Und siehe da, zwischen  den Rubriken Tipps & Tricks, Gesund & Aktiv und Einfach & Lecker, finden sich weitere wertvolle News zu Food-Trends, leckeren Rezepten und spannende Stories

Lust auf ein bisschen Unterhaltung? Dann klick Dich rüber auf „So schmeckt das Leben“ . Aber vorher gibt es noch eine eisgekühlte Limonade.

Apfel-Limonade

Portionen: 3 Liter
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g Granny Smith Äpfel entkernt und in Spalten geschnitten
  • 1 Limette
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 250 ml Apfelessig
  • 1 Zweig Thymian
  • ½ TL Meersalz
  • 2,5 Liter Mineralwasser mit Kohlensäure gekühlt
  • Eis

Anleitungen

  • Äpfel auspressen und Saft auffangen
  • Limette auspressen und die Schale fein abreiben
  • Apfelsaft, Limettenabrieb- und saft zusammen mit dem Rohrohrzucker, Apfelessig, Thymian und Salz vermengen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen
  • Am nächsten Tag abseihen
  • Mit Eiswürfeln servieren und mit Mineralwasser aufgießen

Ich habe die Äpfel mit dem Moulinex Power Juice Entsafter ausgepresst. Für mich die derzeit beste Presse auf dem Markt, denn mit wenig Aufwand, hat man innerhalb von Sekunden eine große Saftausbeute. Durch die Kaltpresstechnologie holt die Presse das Beste aus Obst und Gemüse.

Wer keinen kraftvollen Entsafter zur Hand hat und dennoch nicht auf die Apfellimonade verzichten möchte, der kann die Äpfel ganz fein reiben und die geriebenen Äpfel über Nacht mit ziehen lassen.

GEWINNSPIEL

SO, das ist natürlich noch nicht alles. Ich hab da noch mehr für Euch. Auf „So schmeckt das Leben“ findet ihr noch zwei weitere Rezepte für eine perfekte Erfrischung, ein paar meiner Küchentipps und die Chance 1 von 3 Freshboost Vakuum Mixer von Krups zu gewinnen. Damit wir immer einen kühlen Kopf bewahren.

1 Antwort
  1. Tine sagte:

    Hi lieber Patrick
    Drei tolle Rezepte. Deine Hacks kenne ich beim Knobi nehme ich immer die kleine ganze Knolle. Da muss nur eine Haut ab.mit Backpapier werden viele Kuchen unten so spakkig,finde ich. Also bei blechkuchen z.b. wenn man sie zum auskühlen nicht aus der Form holt. Bei Omas Hühnersuppe im Winter, darfst du aber das fett nicht abschöpfen, das ist doch gesund!!! Dann bekommst du keine fiese Erkältung!ich habe bestimmt einige Tricks,nur fällt mir so gerade gar keiner ein. Aber wenn ich mich mit anderen austausche,sagen mir viele,das das eine tolle Idee ist! Danke lieber Patrick vlg tine

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.