TIPP: Es gibt so viele tolle Kombinationen, die sich alle lohnen ausprobiert zu werden. Anstelle des Apfelsaftes nehme ich auch gerne eine Kombination aus Apfelsaft und Weißwein. Als Topping auch gerne mal Schmand mit Sahne. Darauf etwas Zimt, Eierlikör oder Schokoladenraspeln.

Es gibt sicherlich niemanden, der diesen Kuchen nicht schon ausprobiert hat, oder? Ich liebe ihn einfach. Wegen seiner Einfachheit.

TIPP: Es gibt so viele tolle Kombinationen, die sich alle lohnen ausprobiert zu werden.

Anstelle des Apfelsaftes nehme ich auch gerne eine Kombination aus Apfelsaft und Weißwein. Als Topping auch gerne mal Schmand mit Sahne. Darauf etwas Zimt, Eierlikör oder Schokoladenraspeln.

TIPP: Es gibt so viele tolle Kombinationen, die sich alle lohnen ausprobiert zu werden. Anstelle des Apfelsaftes nehme ich auch gerne eine Kombination aus Apfelsaft und Weißwein. Als Topping auch gerne mal Schmand mit Sahne. Darauf etwas Zimt, Eierlikör oder Schokoladenraspeln.
TIPP: Es gibt so viele tolle Kombinationen, die sich alle lohnen ausprobiert zu werden. Anstelle des Apfelsaftes nehme ich auch gerne eine Kombination aus Apfelsaft und Weißwein. Als Topping auch gerne mal Schmand mit Sahne. Darauf etwas Zimt, Eierlikör oder Schokoladenraspeln.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Saftiger Apfelsaftkuchen

Portionen: 1 Springform 26 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Teig

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • ½ TL Backpulver
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei

Füllung

  • 1 kg Äpfel geschält, entkernt und in Würfel geschnitten
  • 750 ml Apfelsaft
  • 2,5 Pck. Vanille Puddingpulver
  • 1 Pck.Vanillezucker
  • 150 g Zucker

Topping

  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen

  • Mehl mit Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben
  • Butterflöckchen darauf verteilen
  • Zucker und Ei dazugeben und alles kräftig mit den Händen verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist
  • Abgedeckt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
  • Teig in die Springform geben, Rand hochziehen
  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Vanillepuddingpulver mit Vanillezucker und 50 ml Apfelsaft glatt verrühren
  • Restlichen Apfelsaft mit dem Zucker aufkochen, Puddingpulvermischung unterrühren und nochmals aufkochen lassen
  • Apfelwürfel unterheben und auf den Teig verteilen
  • Im Backofen ca. 75-90 Minuten backen, dann 24 Stunden auskühlen lassen
  • Vor dem Servieren die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen
1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung