Apfel-Mandelpudding-Kuchen

Mit diesem Kuchen habe ich gestern den WOW-Effekt erzielt, denn der scheinbar schlichte Apfelkuchen ist prall gefüllt mit einer leckeren Mandel-Vanillecreme.

Mit diesem Kuchen habe ich gestern den WOW-Effekt erzielt, denn der scheinbar schlichte Apfelkuchen ist prall gefüllt mit einer leckeren Mandel-Vanillecreme.

Mit diesem Kuchen habe ich gestern den WOW-Effekt erzielt, denn der scheinbar schlichte Apfelkuchen ist prall gefüllt mit einer leckeren Mandel-Vanillecreme.

Apfel-Mandelpudding-Kuchen

Portionen: 1 Tarteform 26 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Boden

  • 220 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter kalt

Füllung

  • 180 g Butter weich
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 225 g gemahlene Mandeln
  • ½ Pck. Vanillepuddingpulver
  • 3 Tropfen Bittermandel-Aroma optional
  • 5 Äpfel geschält und klein gewürfelt
  • 2 TL Zitronensaft
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Mehl, Zucker und Salz vermengen.
  • Butter würfeln und nach und nach zu einem Teig unterkneten, ggf. etwas Wasser zugeben.
  • Teig für 30 Minuten kaltstellen.
  • Für die Füllung Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren., Mandeln und Bittermandelaroma unterheben.
  • Apfelwürfel mit Zitronensaft vermengen, dann das Vanillepuddingpulver untermengen.
  • Masse dann unter die Mandelmischung heben.
  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Tarteform einfetten, Teig ausrollen und die Form damit auslegen. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Füllung auf den Tarteboden verteilen und 30-35 Minuten backen.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Pssst….

Ich habe eine Form mit einem sehr hohen Rand benutzt und daher die Zutaten für den Boden verdoppelt und für die Füllung nochmals 1/3 draufgerechnet.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung