Eierlikör Donauwelle mit Mascarpone-Frischkäsecreme

Zu Ostern bekommt die Donauwelle einen kleinen Schwips. Natürlich mit Eierlikör. Und ehrlich gesagt, mag ich die Donauwelle jetzt noch viel lieber. Dafür sorgt nicht nur der Eierlikör, sondern auch die Mascarpone-Creme.

Zu Ostern bekommt die Donauwelle einen kleinen Schwips.

Natürlich mit Eierlikör. Und ehrlich gesagt, mag ich die Donauwelle jetzt noch viel lieber. Dafür sorgt nicht nur der Eierlikör, sondern auch die Mascarpone-Creme.

Zu Ostern bekommt die Donauwelle einen kleinen Schwips. Natürlich mit Eierlikör. Und ehrlich gesagt, mag ich die Donauwelle jetzt noch viel lieber. Dafür sorgt nicht nur der Eierlikör, sondern auch die Mascarpone-Creme.
Zu Ostern bekommt die Donauwelle einen kleinen Schwips. Natürlich mit Eierlikör. Und ehrlich gesagt, mag ich die Donauwelle jetzt noch viel lieber. Dafür sorgt nicht nur der Eierlikör, sondern auch die Mascarpone-Creme.
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Eierlikör Donauwelle mit Mascarpone-Frischkäsecreme

Portionen: 1 Backbleck oder Fettpfanne
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Glas Sauerkirschen abgetropft
  • 375 g Butter Zimmertemperatur
  • 350 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 7 Eier
  • 525 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 60 g Kakaopulver
  • 5 EL Milch
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 350 g Frischkäse
  • 250 g Mascarpone
  • 400 g Sahne
  • 350 ml Eierlikör
  • 4 Blatt Gelatine
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • ½ Würfel Kokosfett zum Beispiel Palmin

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech oder die Fettpfanne des Backofens einfetten und mit Mehl bestäuben
  • Butter, 300 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Salz einige Minuten schaumig rühren
  • Eier nach und nach unterrühren
  • Mehl und Backpulver vermengen und unterrühren
  • Die Hälfte des Teiges auf das Backblech geben und verstreichen
  • Restlichen Teig mit Backkakao und Milch verrühren und auf dem hellen Teig verteilen
  • Kirschen darauf verteilen und in den Teig drücken
  • Im Ofen 30 Minuten backen, dann auskühlen lassen
  • Sahnesteif, restlichen Zucker und 1 Pck. Vanillezucker verrühren
  • Frischkäse mit 100 ml Eierlikör verrühren, dann die Zuckermischung langsam unterrühren
  • Mascarpone unterrühren
  • Sahne steif schlagen und unterheben
  • Masse auf den Kuchenboden geben und kaltstellen
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf bei geringer Hitze langsam auflösen lassen
  • Restlichen Eierlikör langsam unterrühren
  • Eierlikör auf den Kuchen gießen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben
  • In der Zwischenzeit die Schokolade mit dem Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen lassen, in einen Spritzbeutel füllen und die Donauwelle damit verzieren
4 Kommentare
  1. Patrick Rosenthal sagte:

    Hallo Uwe, das sind ca. 8 g. Du kannst auch das „feste“ Kokosöl aus dem Glas nehmen, lieben Gruß Patrick5 stars

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung