Muffins sind schnell gemacht und richtig lecker. Besonders wenn sie durch den Quark schön fluffig werden. Diesmal mit frischen Erdbeeren.

Ich traue es mich fast gar nicht zu sagen, aber ich habe die 12 Muffins komplett alleine verdrückt. Sie waren aber auch wirklich lecker. Okay, zu meiner Verteidigung: Ich war auch einen ganzen Tag alleine zu Hause. Den Ersten musste ich natürlich essen nachdem ich sie alle aus dem Backofen genommen habe. Schließlich roch es in der ganzen Küche schon so lecker, so dass ich einfach nicht abwarten konnte. Den Zweiten musste ich abgekühlt natürlich probieren um festzustellen ob er innen auch schön fluffig ist. War er. Aber ich mache immer gern den „double check“. Der Dritte war dann auch verschwunden. Auch schön fluffig. Dann erst einmal einen Kaffee gezogen. Und was soll ich sagen? Zum Kaffee passt doch am besten ….? Ganz klar! Einen Muffin. Nummer 4 war verschwunden. Dann machte ich mich auf ins Fotostudio. Auf dem Weg dorthin (hey, es sind immerhin fast 10 Meter) verschwand Nummer 5. Fotos mache und runterladen. Fotos sichten. Das macht mir am meisten Spaß. Dabei eine Tasse und einen Muffin. Nummer 6 war verschwunden.

 

 

 

Ich hatte dann gar keine Lust mehr Mittagessen zu kochen. Für mich alleine macht das auch nicht so richtig Spaß. Ich habe mich dann dazu entschlossen Nummer 7 und Nummer 8 zur Hauptspeise zu machen. Ich war dann auch erst einmal satt. Und wie das dann so ist, wenn man alleine zu Hause ist, habe ich mich nur mal kurz aufs Bett gelegt und TV geschaut. Okay, ich bin auch kurz eingeschlafen. Um wieder so richtig wach zu werden brauchte ich erst einmal eine Tasse Kaffee, dazu passt mal wieder ein Erdbeer-Muffin. Nummer 9. Hey, sie waren immer noch schön fluffig. So langsam kam der Abend immer näher (zwischendurch habe ich natürlich was gearbeitet und Nummer 10 verspeist). Abendbrot? Für mich alleine? Och nö, viel zu aufwendig. Da reicht auch ein wenig Obst und Quark. Am besten in Form eines Muffins. Ich verabschiedete mich von Nummer 11 und 12. Die Foto-Models wurden zum Schluss verspeist. Was für ein (leckerer) Tag.

 

Erdbeer-Quark Muffins
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 250 g Erdbeeren in Stücke geschnitten
  • 360 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 ml Speiseöl
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Zucker
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Mehl, Vanillezucker und Backpulver vermengen.
  2. Ei mit Öl und Zucker aufschlagen, Quark unterrühren
  3. Mehlmischung zugeben und verrühren
  4. Erdbeeren unterheben
  5. Im Backofen 25 Minuten backen

 

3 Kommentare
    • Patrick sagte:

      Liebe Claudia, ganz lieben Dank. Du verstehst mich :-) Hab eine feinen sonnigen Samstag – lieben Gruß Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.