Ich liebe die Apfel-Saison.

Auch wenn die Apfelbäume vorm Haus recht stabil aussehen, sind die Zeiten vorbei, dass ich mich auf einen Ast schwinge, meine Beine baumeln lasse und in einen knackigen Apfel beiße. Heute sammele ich sie lieber auf und verarbeite sie zu leckeren Speisen. Greift zu. Es ist genug für Alle da.

 

Ich liebe die Apfel-Saison. Auch wenn die Apfelbäume vorm Haus recht stabil aussehen, sind die Zeiten vorbei, dass ich mich auf einen Ast schwinge, meine Beine baumeln lasse und in einen knackigen Apfel beiße. Heute sammele ich sie lieber auf und verarbeite sie zu leckeren Speisen. Greift zu. Es ist genug für Alle da.

 

 

Frittierte Apfelringe mit weißer Schokoladensoße und gerösteten Haselnüssen
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 3 Apfel zum Beispiel Granny Smith, entkernt und in 0,5cm Ringe geschnitten
  • Saft 1 Zitrone
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 130 ml Milch
  • 1 Ei
  • 25 g Butter geschmolzen
  • Öl zum Frittieren
  • Haselnüsse geröstet und gehackt
Für die Schokoladensoße
  • 100 g weiße Schokolade gehackt
  • 60 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 TL Wasser
Anleitungen
  1. Zubereitung weiße Schokoladensoße
  2. In einem Topf Wasser und Vanillezucker aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen
  3. Vom Herd nehmen
  4. Schokolade einrühren bis die Schokolade geschmolzen ist
  5. Sahne unterrühren und unter ständigem Rühren nochmals erhitzen bis alles gut vermengt ist
  6. Abkühlen lassen
  7. Zubereitung frittierte Apfelringe

  8. Apfelringe mit etwas Zitronensaft beträufeln
  9. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Milch und Ei gut verrühren
  10. Butter unterrühren
  11. In einem Topf etwas Öl erhitzen
  12. Apfelringe mit feuchten Händen durch den Teig ziehen und im heißen Öl von jeder Seite 2 Minuten goldbraun frittieren
  13. Apfelringe mit weißer Schokoladensoße übergießen und gerösteten Haselnüssen bestreuen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.