Schoko-Lebkuchenmousse

Hach, die Vorweihnachtszeit ist wirklich wunderbar. Da kann man einfach unter den Deckmäntelchen, dass man das beste Dessert für Weihnachten sucht, bis dahin ganz viele leckere Desserts ausprobieren. Und was so ein bisschen Lebkuchengewürz ausmachen kann? Meine Nase hat förmlich den Geruch von Zimt, Nelke und Kardamom aufgesogen und wie von Geisterhand hatte meine Spotify Playlist ein paar Weihnachtsongs mehr auf der Liste.

Hach, die Vorweihnachtszeit ist wirklich wunderbar. Da kann man einfach unter den Deckmäntelchen, dass man das beste Dessert für Weihnachten sucht, bis dahin ganz viele leckere Desserts ausprobieren.

Und was so ein bisschen Lebkuchengewürz ausmachen kann? Meine Nase hat förmlich den Geruch von Zimt, Nelke und Kardamom aufgesogen und wie von Geisterhand hatte meine Spotify Playlist ein paar Weihnachtsongs mehr auf der Liste.

Hach, die Vorweihnachtszeit ist wirklich wunderbar. Da kann man einfach unter den Deckmäntelchen, dass man das beste Dessert für Weihnachten sucht, bis dahin ganz viele leckere Desserts ausprobieren.  Und was so ein bisschen Lebkuchengewürz ausmachen kann? Meine Nase hat förmlich den Geruch von Zimt, Nelke und Kardamom aufgesogen und wie von Geisterhand hatte meine Spotify Playlist ein paar Weihnachtsongs mehr auf der Liste.
Hach, die Vorweihnachtszeit ist wirklich wunderbar. Da kann man einfach unter den Deckmäntelchen, dass man das beste Dessert für Weihnachten sucht, bis dahin ganz viele leckere Desserts ausprobieren. Und was so ein bisschen Lebkuchengewürz ausmachen kann? Meine Nase hat förmlich den Geruch von Zimt, Nelke und Kardamom aufgesogen und wie von Geisterhand hatte meine Spotify Playlist ein paar Weihnachtsongs mehr auf der Liste.
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Schoko-Lebkuchenmousse

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 3 Blätter Gelatine
  • 400 g Mascarpone
  • 2 EL Puderzucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Honig
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Kakaopulver
  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 ml Schokoladensoße

Anleitungen

  • Gelatine in kaltem Wasser auflösen.
  • Eier trennen und Eigelbe mit Honig und 1 TL Lebkuchengewürz mindestens 3 Minuten schaumig aufschlagen.
  • 3 EL Sahne mit der ausgedrückten Gelatine erwärmen und dann unter die Eiermasse rühren.
  • Hälfte der Schokoladensoße unterrühren. Mascarpone unterrühren.
  • Eiweiße steif schlagen, dabei langsam den Zucker unterrieseln lassen.
  • Eiweiß unter die Creme heben.
  • Restliche Sahne mit Vanillezucker und ½ TL Lebkuchengewürz steif schlagen.
  • Hälfte der Mousse auf Gläser aufteilen, etwas Sahne darauf verteilen und die Schokoladensoße darüber gießen. Restliche Mousse darauf verteilen. Sahne abschließend darauf geben und mit Kakaopulver bestreuen.
4 Kommentare
  1. Tim Huber sagte:

    Servus Patrick,

    wann kommt die Mascarpone ins Spiel. ? Liest sich mega das Rezept und ich freue mich schon sehr darauf es auszuprobieren.
    Lieben Dank5 stars

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Ja, wo ist sie denn hin ? Weg war sie. Aber jetzt ist sie wieder am richtigen Platz. Lieben Dank für Deinen Hinweis. Alles Liebe- Patrick

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung