Quarkkuchen sind einfach gemacht und wunderbar cremig in der Konsistenz.

Dazu ein paar Mandeln und Apfelwürfel? Na klar! Fertig ist ein leckerer Kuchen. Fast wie von Omi.

 

 

Apfel-Quarkkuchen

Portionen: 1 Springform 24cm

Zutaten

Für den Boden

  • 90 g Butter gewürfelt
  • 90 g Mehl
  • 60 g Mandeln gemahlen
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb

Für den Belag

  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 60 g Speisestärke
  • 2 Äpfel geschält und in Würfel geschnitten
  • 50 g Mandelstifte
  • Puderzucker zum Servieren

Anleitungen

  • Butter zusammen mit dem Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Eigelb verkneten und 30 Minuten kalt stellen
  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten
  • Teig auf den Boden der Springform verteilen, Backpapier auflegen und mit Hülsenfrüchten beschweren
  • Im Ofen 15 Minuten backen
  • Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen
  • Eier trennen
  • Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen
  • Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
  • Quark und Schmand unterrühren
  • Speisestärke darübersieben und unterheben
  • Eischnee unterheben und die Masse auf den Kuchenboden verteilen
  • Apfelwürfel mit den Mandelstiften vermengen und auf den Kuchen geben
  • Im Ofen 60 Minuten backen (ggf. die letzten 15 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken)
  • Kuchen abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und servieren
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.