Quarkkuchen sind einfach gemacht und wunderbar cremig in der Konsistenz.

Dazu ein paar Mandeln und Apfelwürfel? Na klar! Fertig ist ein leckerer Kuchen. Fast wie von Omi.

 

 

Apfel-Quarkkuchen
Portionen: 1 Springform 24cm
Zutaten
Für den Boden
  • 90 g Butter gewürfelt
  • 90 g Mehl
  • 60 g Mandeln gemahlen
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
Für den Belag
  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 60 g Speisestärke
  • 2 Äpfel geschält und in Würfel geschnitten
  • 50 g Mandelstifte
  • Puderzucker zum Servieren
Anleitungen
  1. Butter zusammen mit dem Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Eigelb verkneten und 30 Minuten kalt stellen
  2. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten
  3. Teig auf den Boden der Springform verteilen, Backpapier auflegen und mit Hülsenfrüchten beschweren
  4. Im Ofen 15 Minuten backen
  5. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen
  6. Eier trennen
  7. Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen
  8. Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
  9. Quark und Schmand unterrühren
  10. Speisestärke darübersieben und unterheben
  11. Eischnee unterheben und die Masse auf den Kuchenboden verteilen
  12. Apfelwürfel mit den Mandelstiften vermengen und auf den Kuchen geben
  13. Im Ofen 60 Minuten backen (ggf. die letzten 15 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken)
  14. Kuchen abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und servieren
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.