Manchmal muss es einfach schnell gehen. Das bedeutet aber nicht, dass man den Geschmack für die Bequemlichkeit opfern muss. Die fruchtige Birnen und Apfelwürfel mit etwas Zimt sind unglaublich aromatisch, rundherum knuspriger Blätterteig… perfekt zum Mitnehmen, aber auch zum verweilen und genießen.

Manchmal muss es einfach schnell gehen.

Das bedeutet aber nicht, dass man den Geschmack für die Bequemlichkeit opfern muss. Die fruchtige Birnen und Apfelwürfel mit etwas Zimt sind unglaublich aromatisch, rundherum knuspriger Blätterteig… perfekt zum Mitnehmen, aber auch zum verweilen und genießen.

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Das bedeutet aber nicht, dass man den Geschmack für die Bequemlichkeit opfern muss. Die fruchtige Birnen und Apfelwürfel mit etwas Zimt sind unglaublich aromatisch, rundherum knuspriger Blätterteig… perfekt zum Mitnehmen, aber auch zum verweilen und genießen.

Birnen-Apfel-Taschen

Portionen: 8 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 8 Scheiben TK-Blätterteig
  • 50 g Marzipanrohmasse gewürfelt
  • 2 Äpfel geschält und in Würfel geschnitten
  • 2 Birnen geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 EL Rosinen
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • ½ TL Zimt
  • 1 Ei
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Blätterteigscheiben in 8 Quadrate (ca. 15 x 15 cm) schneiden
  • Apfel-und Birnenwürfel mit Zitronensaft, Zucker, Rosinen, Mandeln und Zimt vermengen
  • Füllung jeweils auf einer Hälfte der Teigquadrate verteilen und die andere Hälfte viermal quer einschneiden
  • Ei trennen und das Eiweiß verquirlen, das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen
  • Teigränder mit dem Eiweiß bepinseln, eingeschnittene Teighälfte über die Füllung klappen und die Ränder gut andrücken
  • Teigtaschen mit Eigelb bepinseln und im Ofen 20 Minuten goldbraun backen
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben

TIPP

Ich kaufe meist schon quadratische TK-Blätterteigplatten. Diese haben meiste eine Größe von 12 x 12 cm. Das funktioniert auch perfekt für die Blätterteigtaschen. Du kannst aber auch frischen Blätterteig nehmen. Da nehme ich dann meist zwei Lagen, die ich übereinander lege und etwas ausrolle.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung