Beitrag enthält Werbung

Ich hab da eine Erfrischung für Euch. Ein wirklich cremiges Kaffee-Eis mit dem perfekten Geschmack aus richtigen Kaffeebohnen, nicht zu aufdringlich und mit einem Hauch Karamell. Das Eis für jeden Kaffee-Liebhaber.

Für das Eis habe ich mich bewusst für die Sorte Barista Editions Filter meines Partners Jacobs entschieden. Die Bohnen eignen sich perfekt für ein aromatisches Eis und schmecken von Natur aus schon etwas süßlich. Probiert mal einen Löffel der warmen Kaffeemilch bei der Zubereitung. Ich sag Euch, ein Traum. Besonders in der Kombination mit Vanille finde ich Kaffee richtig lecker. Für mich ist nur wichtig, dass es natürliche Aromen sind. Ich hab schon viele Kaffee-Eiscremes gekauft. Einige waren entweder vom Geschmack her zu intensiv, schmeckten zu künstlich oder es waren noch ein paar gemahlene Kaffeestücken untergerührt, die beim Essen einfach gestört haben. Selbermachen war daher angesagt. Das Eisrezept war kein Problem, denn seitdem die ersten Sonnenstrahlen draußen zu sehen sind, läuft bei mir die Eisproduktion im großen Stil.

Diesmal war das Fotografieren die Herausforderung. Ok, die Idee mein Fotostudio im Dachgeschoss des Hauses einzurichten war definitiv von mir. Hier habe ich meine Ruhe, viel Platz, eine eigene Küche und genug Licht von allen Seiten, um zu Fotografieren. Nur eines habe ich nicht: Eine Klimaanlage. Das ist normalerweise nicht so schlimm, da ich das Set bereits vorher  aufbaue und erst mit einem Dummy das Probeshooting mache und in der Regel meine Models ganz pflegeleicht sind. Es sei denn es ist so richtig warm und das Model ist Eiscreme. Gefriertruhe auf – Eis raus – Gefriertruhe zu- Foto – Gefriertruhe auf – Eis rein – 15 Minuten warten und wieder von vorne das ganze Spiel. Am Ende habe ich es einfach aufgegessen. Der frische Eis-Koffein Kick war auch nötig.

Cremiges Kaffee-Eis

Portionen: 800 ml
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 400 ml Vollmilch
  • 100 g Zucker
  • 100 g Kaffeebohnen Jacobs Barista Editions Filter
  • 1 Prise Salz
  • 400 ml Sahne
  • 5 Eigelb
  • Mark 1 Vanilleschote

Anleitungen

  • Milch, Zucker, Sahne, Salz, Vanille und Kaffeebohnen in einen großen Topf geben und erhitzen (nicht kochen lassen)
  • Vom Herd nehmen und eine Stunde ziehen lassen
  • Eigelb in einer Schüssel schaumig aufschlagen
  • Die Sahnemischung nochmals erhitzen (nicht kochen lasseund langsam in die Eigelbmischung rühren, dann die gesamte Mischung zurück in den Topf gießen
  • Masse unter Rühren erhitzen bis dicklich wird (ca. 10 Minuten), dann die Masse über ein Sieb abseihen
  • Die Kaffeebohnen dabei schön ausdrücken
  • Masse abkühlen lassen und in eine Eismaschine geben
  • Alternativ gibst Du die Masse in einen Behälter und frierst diesen ein (am besten in den ersten 2 Stunden die Masse alle 30 Minuten kurz umrühren, damit sie schön cremig bleibt)

Pssst…. noch mehr Kaffee-Rezepte von mir und anderen tollen Bloggern findest Du HIER. Da ist schon eine richtig schöne Rezeptsammlung entstanden.

2 Kommentare
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo Olesja, das ist richtig, denn der Karamellgeschmack kommt, wie im Text beschrieben, durch die feine Karamellnote der verwendeten Kaffeebohnen. Lieben Gruß – Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.