Du brauchst noch ein schnell gemachtes Dessert für das Wochenende? Dann hab ich etwas für Dich. Frische süße Erdbeeren und salzige Brezeln. Die beiden passen wirklich perfekt zusammen.

Die ersten Sonnenstrahlen sind wirklich schon zu sehen. Ich kann es nicht fassen. Es soll wirklich heute sonnig werden. Und das heißt für mich: Ab in den Garten. Auf den Liegestuhl. Nicht bewegen. Zumindest nehme ich mir dies immer vor. Am Ende liege ich genau 20 Minuten flach und verspüre den Drang etwas zu machen. Ich kenne mich doch.

Klar wird heute gegrillt. Das Dessert steht schon im Kühlschrank bereit. Also fast nichts mehr zu tun. Also doch in die Sonne legen. Vielleicht etwas länger als 20 Minuten. Für das Dessert stehe ich gerne auf. Ihr findet die Kombination aus Erdbeeren und salzigen Brezeln komisch? Nichts da. Die Kombination ist der Hammer. Glaubt mir.

Erdbeer-Salzbrezel Dessert
Portionen: 6 Portionen
Zutaten
  • 25 g Butter , geschmolzen
  • 80 g Salzbrezeln
  • 5 EL brauner Zucker
  • 500 g Erdbeeren , gewürfelt
  • 500 ml Sahne
  • 200 g Schmand
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Anleitungen
  1. Butter zusammen mit den Salzbrezeln und 1 TL Zucker in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern
  2. Je 1 EL der Salzbrezelmischung auf die Gläser verteilen und mit einem Löffel andrücken
  3. Sahne mit Vanillezucker und 1 EL braunen Zucker steif schlagen
  4. Schmand unter die Sahnemischung rühren
  5. Restlichen Zucker auf die Erdbeerwürfel geben und vermengen
  6. Ein paar Erdbeeren auf den Salzbrezelboden in die Gläser geben und etwas Sahne-Schmandmischung aufgeben, gefolgt von 1 EL Salzbrezelmischung
  7. Das ganze wiederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind
  8. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren

 

Glas von Lieblingsglas

Merken

5 Kommentare
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo Natalie, dann wünsche ich dir jetzt schon einmal “eine tolle Erdbberzeit” – Lieben Gruß Patrick

      Antworten
  1. Petra Meier sagte:

    Hallo Patrick, habe deinen Blog gestern erst entdeckt. Viele schöne Rezepte! Mich stört nur, dass du kein Ordnungssystem vorgibst. Dadurch braucht man sehr lange, um bestimmte Rezepte wiederzufinden. Grüße, Petra

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Liebe Petra, ganz lieben Dank für Dein Feedback. In der rechten Leiste findest du die Kategorien meiner Rezepte und oben ebenso eine Suche, die dir helfen sollte meine Rezepte zu finden. Lieben Gruß und schön, dass du dabei bist. Patrick

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mit Salzbrezeln als Dessert fühlen sie sich auch ganz […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.