Beitrag enthält Werbung

Ich liebe den Herbst, das Laub, mich vor dem Kamin zu wärmen, Kuscheldecken und dazu ein Heißgetränk genießen. Klingt gut? Auf dem Blog findet ihr das Rezept für den Hot Apple Gin und einen kleinen Bericht über Berlins angesagteste Cocktail-Bars.

Mein Gin-Partner Gin Mare hat vor einiger Zeit nach Berlin eingeladen. Das war nicht irgendein Event, sondern eine mediterrane Reise im VW Bulli durch Berlin mit 3 Stopps bei den derzeit angesagtesten Locations. Genau das Richtige für mich.

 

Aber erst einmal machen wir es uns schön warm.

 

Ich liebe den Herbst, das Laub, mich vor dem Kamin zu wärmen, Kuscheldecken und dazu ein Heißgetränk genießen. Klingt gut? Auf dem Blog findet ihr das Rezept für den Hot Apple Gin und einen kleinen Bericht über Berlins angesagteste Cocktail-Bars.

 

 

Hot Apple Gin
Portionen: 1 Liter
Zutaten
  • 1 Liter naturtrüben Apfelsaft
  • 200 ml Gin Mare
  • Rosmarin-Sirup
  • Rosmarinzweige zum Servieren
  • 1 Apfel in feine Scheiben geschnitten
Für den Rosmarin-Sirup
  • 100 g Zucker
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Honig
  • 6 Zweige Rosmarin
Anleitungen
  1. Für den Sirup Zucker und Wasser in einen kleinen Topf zum Kochen bringen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat
  2. Vom Herd nehmen, Honig einrühren und die Rosmarinzweige hineingeben
  3. Vollständig abkühlen lassen
  4. Für den Hot Apple Gin den Apfelsaft erhitzen
  5. In die Gläser ein paar Apfelscheiben und einen Rosmarinzweig geben
  6. Sirup auf die Gläser verteilen und mit heißem Apfelsaft aufgießen

 

 

 

Gin Mare – MedTransfers

 

Der erste Stopp war bei Nina. Barchefin Nina hat mit Küche Bar Berlin“ einen Platz erschaffen, der den Besucher einlädt einfach Platz zu nehmen, sich zu entspannen und zu genießen. Inmitten einer großen Küche sitzt man entspannt bei einem Cocktail und beobachtet das Treiben des Bar-Teams.

Ich saß, trank und aß! Denn Gin Mare passt auch perfekt zum Essen. Meine Lieblingskombination: Burrata mit Kaisergranat und Brioche. Dazu einen „La Luminosa“ – ein Cocktail aus Gin Mare, frischer Zitrone, weißem Port und geklärtem Tomatensaft. Herrlich.

Nach 2 weiteren Cocktails ging es dann mit dem VW Bulli weiter ins schicke SLATE Restaurant nach Berlin-Mitte. Das von der New York Times gelobte Restaurant erwartete uns (neben anderen Leckereien) mit einem Schwarzfederhuhn, gewürzt mit Koriander, Ingwer und Gurke. Dazu gab es einen „Rosemary´s Calling“ – ein Cocktail aus Gin Mare, Rosmarin, Zitronensaft und Orangenbitter.

Praktisch für mich war der letzte Stopp. Denn die Grace Bar befindet sich im HOTEL ZOO BERLIN, wo ich auch die Nacht verbracht habe. Hier war es dann nicht mehr weit vom beleuchteten Bartresen aus Amethyst zu meinem Bettchen. Mein Lieblings-Cocktail war hier der „Himmelblau“- ein Cocktail aus Gin Mare, Crème de Violette, Lavendel und Sake.

Ich hatte einen wunderbaren Abend mit tollen Menschen, köstlichem Essen und noch leckereren Cocktails. Gingemäß ein perfekter Abend, der gezeigt hat, dass sich der richtige Gin perfekt zur Essensbegleitung eignet.

Danke an Gin Mare, an das tolle Team von adpublica und meinen Mitgenießern „The Ginfluencer“, Stephan Alexander von Schmackofatzo und vielen anderen.

 

Hop in with Gin

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.