Knusprige Himbeer-Apfeltarte

mmm….diese Tarte hätte ich fast ganz alleine aufgegessen. Die ist nämlich extra lecker. Mit nur 5 Zutaten ist sie in 30 Minuten auf dem Teller. Und ich liebe es, wenn die Marmelade im Ofen mit gebacken wird und leicht klebrig wird.

Hmmm….diese Tarte hätte ich fast ganz alleine aufgegessen. Die ist nämlich extra lecker. Mit nur 5 Zutaten ist sie in 30 Minuten auf dem Teller. Und ich liebe es, wenn die Marmelade im Ofen mit gebacken wird und leicht klebrig wird.

mmm….diese Tarte hätte ich fast ganz alleine aufgegessen. Die ist nämlich extra lecker. Mit nur 5 Zutaten ist sie in 30 Minuten auf dem Teller. Und ich liebe es, wenn die Marmelade im Ofen mit gebacken wird und leicht klebrig wird.
mmm….diese Tarte hätte ich fast ganz alleine aufgegessen. Die ist nämlich extra lecker. Mit nur 5 Zutaten ist sie in 30 Minuten auf dem Teller. Und ich liebe es, wenn die Marmelade im Ofen mit gebacken wird und leicht klebrig wird.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Knusprige Himbeer-Apfeltarte

Portionen: 1 Backblech
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Packung frischer Blätterteig 275 g
  • 3 rote Äpfel entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 1 Glas Himbeergelee 200 g
  • 1 Eigelb
  • etwas Zitronensaft
  • Puderzucker zum Bestäuben optional

Anleitungen

  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Blätterteig entrollen und auf einem Backblech legen.
  • Himbeergelee etwas erwärmen und auf dem Blätterteig verteilen, dabei einen kleinen Rand frei lassen. Apfelscheiben mit Zitronensaft einreiben und darauf verteilen.
  • Im Ofen 20-25 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit den Ofen auf 180 Grad Runterdrehen, das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und den Rand des Blätterteigs einpinseln.
  • Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
2 Kommentare
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Liebe Hilke, da war ich wohl etwas zu flott. Lieben Dank für den Hinweis. Natürlich sofort verbessert. Lieben Gruß – Patrick

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung