Wie ihr seht wird dieser Gugelhupf von allen Seiten verwöhnt. Verdient hat er sich das auch, denn er schmeckt wie eine riesengroße Zimtschnecke.

Wie ihr seht wird dieser Gugelhupf von allen Seiten verwöhnt.

Verdient hat er sich das auch, denn er schmeckt wie eine riesengroße Zimtschnecke.

Wie ihr seht wird dieser Gugelhupf von allen Seiten verwöhnt. Verdient hat er sich das auch, denn er schmeckt wie eine riesengroße Zimtschnecke.

Zimtschnecken Gugelhupf

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • ½ Würfel Hefe
  • 200 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 225 g Butter Zimmertemperatur
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Zimt
  • 100 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 50 g Sahne
  • 15 g Kokosfett
  • 50 g Nüsse gehackt (optional)

Anleitungen

  • Hefe zerbröseln und mit 80 g Zucker verrühren
  • Mehl, Salz und ein Ei in eine Schüssel geben
  • 75 g Butter schmelzen lassen, Milch zugießen und verrühren
  • Hefemischung, Buttermischung zur Mehlmischung geben und mindestens 5 Minuten lang zu einem Teig verkneten
  • Zugedeckt 45 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen
  • 150 g Butter, 120 g Zucker und Zimt schaumig aufschlagen
  • Teig durchkneten und auf 35 x 45 cm ausrollen, Zimtbutter darauf verteilen und von der langen Seite her aufrollen
  • Teig in eine ca. 3 Liter Gugelhupfform legen und nochmals 20 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und Kuchen 30 Minuten backen, dan aucf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen
  • Sahne und Kokosfett erhitzen, kurz aufkochen und vom Herd nehmen
  • Schokolade zugeben und unterrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist
  • Kuchen mit der Schokolade begießen und mit den Nüssen bestreuen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung