Keine Lust den Backofen anzuschmeißen? Dann wäre diese fruchtige Tiramisu Torte doch was für Dich.

So langsam komme ich in Fahrt und könnte schon im Garten die ersten Blumen pflücken und Obst sowie Früchte ernten, wenn es denn nicht so kalt wäre und ich die eisige Zeit überspringen könnte. Aber für den ersten Step reichen auch gefrorene Beeren.

 

 

Dieses Jahr muss ich unbedingt versuchen alles Mögliche im Garten anzupflanzen und im Wintergarten liebevoll zu pflegen. Seitdem ich auf dem Dorf wohne hat das Einkaufen leider auch Grenzen.

Okay, Koriander kann ich noch besorgen, wenn ich diesen denn vorbestelle. Als ich letztens Pak Choi kaufen wollte war es aber auch schon vorbei, denn das existierte nicht einmal in der Bestellliste des Supermarktes.

 

„Nehmen sie doch Frühlingszwiebeln“.

 

Zitronengras brauchte ich auch noch, gab es aber auch nicht.

 

„Ich könnte ihnen aber Zitronenmelisse bestellen“

 

An der großen Fleischtheke war ich dann ganz mutig und bestellte munter Chorizo. Das Gesicht der Fachverkäuferin deutete darauf hin das sie annahm ich hätte sie bei dem Wort Chorizo mit einem Fluch belegt. Keine Chance.

Rinderfilet gab es auch nicht!

 

„Das muss man vorbestellen, denn das wird hier nicht so oft gekauft“

 

Herrlich!

 

Himbeer-Tiramisu Torte
Portionen: 1 Springform 26 cm
Zutaten
  • 250 g Himbeeren tiefgekühlt
  • 30 Löffelbiskuits
  • 100 g Butter geschmolzen
  • 6 Blatt Gelatine
  • 9 Eier
  • 200 g Zucker
  • 750 g Mascarpone
  • 50 ml Amaretto oder Marsala
  • 2 EL Kakaopulver ungesüßt
Anleitungen
  1. Himbeeren auftauen
  2. 16 Löffelbiskuits fein zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermengen
  3. Boden der Springform mit Backpapier auslegen und Ränder leicht einfetten
  4. Vermengte Löffelbiskuits auf dem Boden der Springform drücken
  5. Kalt stellen
  6. Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  7. Eier trennen
  8. Eigelb mit Zucker unter einem Wasserbad 5 Minuten cremig aufschlagen
  9. Gelatine ausdrücken und unter die Eigelbmasse rühren
  10. Vom Wasserbad entfernen und die Mascarpone unterrühren
  11. Vollständig abkühlen lassen
  12. Eiweiß steif schlagen und unter die Mascarponemasse heben
  13. ¼ der Creme zur Seite stellen
  14. Himbeeren unter die restliche Creme heben
  15. Die Hälfte der Creme auf den Boden der Springform verteilen
  16. Die restlichen Löffelbiskuits halbieren und nebeneinander auf die Creme verteilen
  17. Löffelbiskuits mit Amaretto einpinseln
  18. Restliche Creme darauf verteilen
  19. Die zur Seite gestellte Creme in einen Spritzbeutel füllen und große Tuffs auf die Torte spritzen
  20. Torte mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank geben
  21. Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.