Rezepte

Einige von Euch konnten letzte Woche schon die Zubereitung der Tarte bei mir in der Instagram Story sehen. Jetzt hab ich es endlich geschafft, das Rezept aufzuschreiben. Die Tarte war eine gelungene Abwechslung in unserem Wochenend-Speiseplan, der sonst Pasta und/oder Pizza enthält. Dazu ein Glas Wein.... Auf Instagram zeige ich Euch nochmals die Story.
Jetzt gibt es eine große Portion Tiramisu mit Himbeeren. Alle Italiener jetzt bitte die Ohren zuhalten: ohne Espresso, Löffelbiskuits und Kakaopulver. Sorry...ach... mi scusi. Dafür aber mit Zitronenkuchen und viel Sahne. Tiramisu mal eben neu interpretiert. Schmeckt aber richtig gut. Anstelle der Löffelbiskuits habe ich diesmal diese kleinen fertigen Zitronenkuchen genommen (für irgendetwas müssen die ja gut sein) und in Himbeersoße getunkt. Mach ich jetzt öfter so.
Es wurde mal wieder Zeit für ein Dessert im Glas. Und da ich die letzten Tage so Hunger auf ein Stück Bienenstich hatte, mich gleichzeitig die Aprikosen anlächelten, habe ich beschlossen einfach beides ins Glas zu stecken. Herausgekommen ist eine Puddingcreme mit Aprikosen und knusprigen Mandelblättchen.
Ganz langsam kommen die ersten Zucchini im Garten zum Vorschein und jedes Jahr aufs Neue überlege ich, wie ich sie verarbeiten kann, weil sie sich so schnell vermehren. Ich starte dieses Jahr mit einer Suppe, die durch den Geschmack der Minze, richtig sommerlich frisch schmeckt. Fehlt nur noch ein wenig Sonne, aber die habt ihr ja im Herzen
Himbeer-Haferflocken-Kuchen Das Wochenende ist nun leider wieder vorbei und nur das Schmuddelwetter ist geblieben. Ach ja, und ein großes Stück Kuchen konnte ich auch noch retten. Und zwar von dem leckeren Haferflocken-Kuchen mit Himbeeren. Damit schaffe ich mir heute meinen Wochenende-Moment. Habt es fein.
Ich bin gerade irgendwie im Backfieber und wundere mich schon selbst über den Dauerbetrieb des Backofens. Aber mir schmeckt es derzeit einfach und freue mich über ein Stück Kuchen am Mittag. Und die ganzen Beeren, Früchte und Kräuter laden doch auch wirklich ein...
Einige von Euch haben es heute ja ganz besonders fein und können den Feiertag genießen. Die Anderen können aber in den Supermarkt laufen und die Zutaten für diese süße Lasagne kaufen. Ich mag ja generell Nudeln und auch die süße Variante, die ich schon als Kind von meiner Mama gekocht bekommen habe. Die süße Lasagne ist quasi Milchnudel reloaded.
Ich hatte mal richtig Lust auf Kirmes. Also eher auf die Bonbons, die ich als Kind auf der Kirmes gekauft habe. Die kleinen staubigen, rosa-weißen, eckigen Bonbons mit dem unglaublichen Pfefferminzgeschmack. Wusstest ihr wie schnell und einfach die herzustellen sind?
So kann die Woche starten. Mit fruchtig, frischen Erdbeer-Schnittchen. Wer die kleinen Yogurette Erdbeerriegel mag, kommt hier jetzt voll auf seine Kosten, denn der kleinen Riegel wird jetzt zum großen Schnittchen.
Das ist der Zitronenkuchen, der mich schon seit Jahren begleitet. Den mache ich immer, wenn ich gerade so richtig Lust auf einen einfachen, fluffigen Kuchen habe, der mich glücklich machen soll (ja, Kuchen kann das) und mit Zutaten auskommt, die ich eigentlich immer im Haus habe. Et voilà... Habt Spaß beim Backen. Und noch mehr Spaß beim Essen.
Lasst uns das Schmuddelwetter einfach wegschlecken. Ich hatte da eine Idee und eine Packung Kellog´s Smacks, denn ich liebe den Geschmack von den kleinen gerösteten Weizen „Dingern“ mit Honig. Genau diesen Geschmack wollte ich in einem Eis haben. Das ist gelungen und wirklich kein Hexenwerk. Da ist das Schmuddelwetter doch wirklich egal, oder?