Rezepte

Ich liebe Maultaschen, am liebsten die mit Gemüsefüllung, in allen Variationen: gekocht, gebraten und jetzt auch mit Käse überbacken. Flott zubereitet, 20 Minuten in den Ofen und schon fertig. So leicht kann kochen sein.
Ich habe hier einen richtigen Mittwoch-Leckerbissen. Hergestellt aus Grundzutaten, die ihr alle zu Hause habt, einer guten Menge Zimt, etwas süßem braunen Zucker und knackigen Nüssen. Für mich habe ich das Ganze noch mit einem Eierlikör-Guss getoppt.
Schokostreusel, Eierlikör und Sahne? Wie klingt das? Für mich klingt das nach einem Oster-Dessert vom Feinsten. Und ich habe natürlich für euch (ist klar, oder?) schon einmal vorgekostet…
Ich bin großer Karottenkuchen-Fan und mag ihn am liebsten, wenn er ganz saftig ist und mit einem Frischkäse-Frosting überzogen wird. Habt ihr aber schon einmal einen Kuchen-Bowl probiert? Hier wird nicht gebacken, sondern die besten Zutaten einfach vermengt. Und ich muss ehrlich sagen: So eine Schüssel Karottenkuchen ist der absolute Knaller. Und schnell gemacht. Und so lecker. Und zum Frühstück auch genial. Und „to go“ auch….pssst….ganz ruhig Rosenthal…..
Ei, ei, ei…. Bei mir gab es vor ein paar Tagen diese schnell gemachten „Ostereier“ aus Blätterteig. Mit einer Füllung aus körnigem Frischkäse und Crème fraiche waren die richtig schön saftig. Und ich finde, dass sich die Eier auf jeder Ostertafel sehen lassen können, oder? Ich habe die Eier mit einem großen Ei-Keksausstecher ausgestochen, weil ich im „free-hand“ ausschneiden nicht so der Hit bin. Da noch etwas Blätterteig übrig war, habe ich diesen auch in Streifen geschnitten und zu einem Zopf geflochten, mit etwas Ei eingepinselt und mit Sesam bestreut und gebacken. Die esse ich heute Abend.
Mein “quick & easy“ Rezept zum Wochenende. Warme Blätterteigtaschen mit einer Apfel-Himbeerfüllung und Zitronenglasur. Ich habe die Blätterteigtaschen in Rauten geschnitten. Müsst ihr natürlich nicht machen. Ihr könnt auch jedes Quadrat einmal in der Mitte umklappen, so dass ihr kleine gefüllte Dreiecke habt. Aus 2 Rollen Blätterteig bekommt ihr dann 16 kleine Dreiecke.
Auch wenn wir noch nicht in der Erdbeer-Saison stecken, möchte ich diese schon einmal anteasern. Diese Auflaufform voller Kuchenglück schmeckt einfach fantastisch. Wie ein sahniger Erdbeer-Vanille Milchshake. Und das alles, ohne den Backofen anzuwerfen. Anstelle der Erdbeeren kannst du natürlich auch andere Beeren nehmen.
Alleine beim Backen der Hefekränze bin ich ganz aufgeregt, denn der Duft, der aus dem Ofen strömt, ist nur ein kleiner Vorgeschmack darauf, was mich erwarten wird, wenn ich in den noch lauwarmen Hefekranz beißen werde. Und der Hagelzucker darauf gibt einfach alles, um den „ihr müsst den unbedingt probieren“-Hefekranz noch besser zu machen.
Ich liebe Zitronentarts und italienische Meringue. Passt beides auch in und auf Cupcakes. Kein Wunder dass die 12 Cupcakes nur ein Wochenende überlebt haben, aber wenn du das erste Mal in den Cupcake beißt und du das Gefühl hast gleichzeitig einen riesengroßen Schokokuss und eine Zitronentarte im Mund zu haben, kannst du einfach nicht mehr aufhören.
Diese Woche habe ich den Eierlikör wieder herausgeholt. Ich bin einfach verrückt danach. Herausgekommen ist ein Pfirsich-Eierlikör Trifle, der mit frischer Schlagsahne abgerundet wird. Ihr braucht natürlich nicht so große Gläser wie ich zu verwenden, ihr könnt auch kleinerer nehmen oder alles in eine riesige Schüssel packen. Egal wie, es schmeckt einfach atemberaubend.
Also für mich könnte jetzt schon Ostern sein. Ich meine, die ganzen tollen Dinge, die zu Ostern aus Hefe gebacken werden, sind einfach zu lecker. Und in knapp 4 Wochen ist es ja dann auch schon so weit. Starten wir die Ostersaison doch einfach jetzt schon, so haben wir länger etwas davon. Ich beginne mit kleinen süßen Hasen-Popos. Die sind ganz flott gemacht.
Ein frisch gebackenes Brot riecht nicht nur unglaublich lecker, sondern schmeckt auch fantastisch. Auch wenn es kein Hexenwerk ist und unglaublich schnell „zusammengerührt“ ist, mache ich es einfach zu selten. Vielleicht ändert sich das jetzt, denn ich hab für meinen Partner Jacobs ein Kaffeebrot gebacken und als Zutat frisch gebrühten Jacobs Krönung Crema verwendet. Das gibt dem Brot eine tolle Würze. Und ich bin mir sicher, dass ihr es lieben werdet.