Rezepte

Ein Käsekuchen zum Löffeln. Sahnig, cremig und fruchtig. Für mich das perfekte Dessert im Sommer, denn der Auflauf schmeckt nicht nur lauwarm richtig gut, sondern ist auch abgekühlt ein Traum. Daher auch Picknicktauglich. Und wer nicht so auf Johannisbeeren steht, kann auch andere Beeren nehmen.
Ein cremiger Käsekuchen mit saftigen Früchten. Herrlich. Dieser wartet seit gestern auf mich und ich freue mich jetzt schon heute Mittag ein weiteres Stück zu essen. Wenn ich es mir recht überlegen, kann man schon ein Stück zum Frühstück essen, von wegen Obst und Quark und so.
Bei uns hat der Sommer eine kleine Pause eingelegt und anstatt in meinen neuen Sandalen über das Feld zu spazieren, rutsche ich mit ihnen wie auf einer Wasserrutsche durch den nassen Matsch. Zeit für Muffins. Ganz knusprige Zimt-Muffins. Mit Mini-Zimt Cerealien aka Cini Minis…
Ein feines kleines Törtchen kommt jetzt. Sahnig mit knackigen Schokoladenstückchen, ganz ohne Backofen. Ein Törtchen was einfach jeder mag.
Der wohl bekannteste Cocktail der Welt kommt jetzt ins Eisförmchen. So lecker, dass wir direkt Nachschub produziert haben. Urlaubsfeeling am Stiel. Natürlich gibt es auf dem Blog auch eine alkoholfreie Variante.
Es war eine anstrengende, aber auch tolle Woche, gefüllt mit so vielen neuen Dingen. Ich hatte in der letzten Woche so viel Spaß dabei, verschiedene neue Sachen auszuprobieren, neue Projekte zuzusagen und die letzten Fotos für meine zwei neuen Bücher zu shooten. Dazu kam, dass ich mit Philip Frederick in die Tierklinik musste, da ich einen Knoten entdeckt hatte. Das war so schlimm für mich, aber ich könnte nicht glücklicher sein, wie am Ende alles verlaufen ist. Als Belohnung für diese schöne, aber auch emotionale Woche gibt es einen großen Pfannkuchenstapel mit Johannisbeeren. Ich bin immer bereit für Pfannkuchen.
Erdnussbutter-Bananen Eiscreme Sommerzeit ist Eiszeit. Bei mir fast täglich, denn ich liebe Eis. In allen Variationen. Nur langweilig darf es nicht sein. Also, Vanille, Schokolade und Erdbeere? Fehlanzeige. Bei mir kommen die leckersten Kreationen in die Eismaschine. Mein neuer Helfer? Das ist die Krups Perfect Mix, die 1 Liter Eis zubereiten kann. Und das zuverlässig! Ich finde ja auch, dass sie einfach hübsch aussieht und sich fast in das Foto-Setting wie selbstverständlich intergiert. Ein Eis-Modell eben. Aber jetzt zum leckeren Eis-Rezept. LINK Zutaten für ca. 1 Liter 100 g gesalzene Erdnüsse 200 g Erdnussbutter, crunchy 400 ml Sahne 400 ml Kondensmilch 80 g Zucker 2 Bananen Den Kessel der Eismaschine für ca. 12 Stunden (mind. - 20 °C) einfrieren Erdnüsse fein hacken Sahne steif schlagen, Bananen zerdrücken Kondensmilch, Bananen, Zucker und Erdnussbutter verrühren Erdnüsse und Sahne unterheben Die fertige Eismasse in die Eismaschine geben und ca. 45 Minuten cremig rühren Die Eiscreme in eine Form geben und für ca. 1 Stunde erneut in den Froster geben
Wie ihr seht, seht ihr genau 2 Gläser der grünen Grütze. Eigentlich ist das Rezept aber für 4 Gläser gedacht. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich, nachdem ich den ersten Löffel aus dem Topf genascht habe, nicht mehr aufhören konnte. Normalerweise habe ich mich da im Griff und bleibe brav, bis die ersten Fotos geshootet sind. Eigentlich. Warm schmeckt die grüne Grütze nämlich auch richtig lecker. Tja, und am Ende waren es nur noch 2. Lecker war es.