Rezepte

Dieser Salat mit Glasnudeln ist schnell zu einem meiner Favoriten geworden. Er geht schnell und ist lecker. Brokkoli-Röschen, Erbsen, geröstete Cashewkerne und fruchtiger Limettensaft, alles vermengt mit einer süßen und würzigen Vinaigrette. Großartig als leichtes Mittagessen.
Ein Kuchen gefüllt mit frischen Pfirsichen. Süß, buttrig und so cremig, das ist der beste Pfirsich-Kuchen. Der Kuchen besteht nur aus ganz wenigen Zutaten und einer leichten Zuckerkruste. Auch wenn der Kuchen nicht wirklich von meiner Oma stammt (hört sich aber immer super an)…vertraut mir, er ist köstlich.
So mag ich es am liebsten: Alles auf ein Backblech, ab in den Ofen und fertig. Ein One-Backblech-Gericht. Dazu eine frische Crème fraîche-Pesto, etwas Zitrone und frisches Basilikum. Wirklich perfekt. Und die Zutaten können auch noch variiert werden. Besser geht nicht, oder?
Dieser Erdnuss-Käsekuchen ist reichhaltig und köstlich und erfordert so wenig Aufwand. Cremig geschlagener Quark mit Erdnüssen und kleinen Schokoriegel-Stücken. Dieser Käsekuchen ist leicht, cremig, luftig, leicht butterig, leicht gesüßt und perfekt mit etwas Erdbeerkonfitüre angereichert.
Kokospudding mit Ananas. Oh mein Gott, SO GUT. Hergestellt aus Kokosnussmilch, geschichtet mit frischer Ananas in Rum und einem dicken Klecks Mascarpone-Limettensahne. Auch wenn dieses Dessert immer schmeckt, ist es jetzt besonders köstlich in den kommenden Frühlings- und Sommertagen, wenn Du auf der Suche nach einem leckeren, gekühlten Dessert bist.
Was bei mir mal als Resteverwertung von übrig gebliebenen Erdbeeren und angebrochenen TK-Beeren angedacht war, hat sich mittlerweile als Lieblingsdessert etabliert. Der Teig ist in 5 Minuten geknetet und der Ofen sorgt dafür, dass die Beeren Saft abgegeben. Auf den Tisch stellen und löffeln. So lecker.
Dieser Kuchen hat mir einfach richtig Spaß gemacht. Ich liebe Schmand. Und durch den nach innen umgeklappten Teigrand, bekommt der Kuchen einfach eine herrlich rustikale Struktur. Ich mag das. Das hat so etwas perfekt unperfekt Bodenständiges.
Dieser Duft. Jedes Jahr aufs Neue bin ich fasziniert von dem Duft der Fliederbäume vor meiner Haustüre. Gestern war es dann soweit und ich habe die Bäume der Nachbarschaft fast kahlgeschoren. Was muss, das muss. Der Sirup schmeckt nicht nur über Eis wunderbar, sondern auch mit Wasser verdünnt als erfrischende Limonade. Den Zucker verwende ich zum Backen, für Desserts oder auch im Tee. Achtet bitte darauf, keinen Flieder zu verwenden, der Pestizide enthält und dass das Grün der Fliederdolden vollständig entfernt ist.
Bei uns fangen die Apfelbäume an zu blühen. Erst rosa, dann weiß. Natürlich tragen sie noch keine Früchte, aber die Blüten riechen schon so frisch und süßlich, dass ich einfach ein paar Äpfel kaufen musste, um mir diese leckeren Brownies aus weißer Schokolade zu backen.