Pfirsich-Eistee

Du liebst eiskalten Eistee bei diesen Temperaturen?

Dann mach ihn dir am besten selbst. Aus frischen Pfirsichen und deinem Lieblingstee.

 

Drucken
Pfirsich-Eistee
Portionen: 2 Liter
Zutaten
  • 3 reife Pfirsiche
  • 250 ml Wasser
  • 150 g Zucker
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Liter Tee frisch aufgebrüht und kühl gestellt
Anleitungen
  1. Pfirsiche waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Pfirsiche zusammen mit dem Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben und 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Pfirsiche mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Vom Herd nehmen und 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Pfirsichsirup zusammen mit dem Zitronensaft kräftig pürieren (am besten in einen Standmixer/Blender geben)
  6. Meine Küchenmaschine püriert so fein, dass ich den Sirup direkt nutzen kann. Solltest du noch zu viele grobe Stücke der Haut dabei haben, kannst du den Sirup vorher durch ein Sieb seihen.
  7. Eisgekühlten Tee in Gläser geben und mit Sirup auffüllen. Eiswürfel dazu. Umrühren und fertig.

 

 

Der Sirup reicht bei mir meist für 2-3 Liter Tee. Er lässt sich verschlossen im Kühlschrank 3 Tage gut aufbewahren.

TIPP: Du hast noch etwas Sirup übrig? Ich gieße diesen in Eiswürfelbehälter und friere ihn ein. Schmeckt auch wunderbar in Mineralwasser.

Kokos-Lavendel Limonade

Ich bin ein totaler Lavendel-Fan. Ich liebe den Duft. Und den Geschmack. Lust auf ein Rezept für eine Lavendel-Kokos Limonade? Ein paar Tipps zum Lavendel trocknen gibt es auch.

Auf meiner „must do“ Liste steht ganz oben:

Den Frühsommer in der südfranzösischen Provence zu verbringen und durch die violett-blauen Felder zu spazieren. Bis dahin muss mein Garten herhalten. Ab Anfang Juni fängt er langsam an zu blühen. Direkt mehrere Sorten werden angepflanzt. Und wenn ich dann mal Zeit habe in der Sonne zu liegen, freue ich mich über jeden Windhauch der den Duft von Lavendel in meine Nase weht.

Ich mag es auch mit Lavendel zu kochen, zu backen oder eben eine Limonade zu machen. Ich finde, dass er dem Rosmarin sehr ähnlich ist. Ich benutze dafür oft den sogenannten „echten Lavendel“ der etwas milder schmeckt.

 

Drucken
Kokos-Lavendel Limonade
Portionen: 2 Liter
Zutaten
  • 250 ml Zitronensaft (ca. 5 Zitronen)
  • 1 Liter Kokosnusswasser
  • 1 Liter Wasser
  • Lavendelsirup
Zutaten für den Lavendelsirup
  • 250 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 2 TL getrockneter Lavendel
  • Violette Lebensmittelfarbe (optional)
Anleitungen
  1. Zucker zusammen mit 250ml Wasser und Lavendel in einen kleinen Topf geben
  2. Aufkochen lassen und 1 Minute köcheln lassen
  3. Vom Herd nehmen, abdecken und 20 Minuten ziehen lassen
  4. Durch ein Sieb seihen und Lebensmittelfarbe (falls gewünscht) unterrühren
  5. Vollständig abkühlen lassen
  6. Zitronensaft, Kokosnusswasser und Wasser zusammen mit dem Sirup in einen Mixer geben und verrühren
  7. Im Kühlschrank aufbewahren

 

Tipp zum Lavendel trocknen

Lavendel ernten und Stängel mit einem Gummiband bündeln. Ein Gummiband ist nützlich, da der Lavendel beim trocknen zusammenschrumpft.

Bündel aufhängen. Am besten an einem warmen, trockenen, dunklen Ort. Lavendel nicht in der Sonne trocknen, da zu viele ätherische Öle verloren gehen können.

In ca. 1 Woche lassen sich die Blüten einfach vom Stängel lösen.

 

KiBa-Slush

KiBa kennt ihr noch oder? Zeit für ein Revival. Und zwar ein eiskaltes Revival. Ich präsentiere den KiBa-Slush…tadaaaa!

Ich mag es ja warm. Auch wenn die Temperatur mal über 30 Grad geht. Aber was ich dann noch viel lieber mag sind eiskalte Getränke und dann ziemlich viele davon. Neben Wasser, Eistee und Orangenlimonade gönne ich mir auch mal ein nicht kalorienreduziertes Getränk. Und dieser KiBa-Slush ist jede einzelne Kalorie wert.

 

Drucken
KiBa-Slush
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 500 g Kirschen , halbiert, entkernt und eingefroren
  • 3 Bananen , geschält und eingefroren
  • 400 ml Kirschnektar
  • 400 ml Bananennektar
Anleitungen
  1. Kirschen zusammen mit dem Kirschnektar in eine Küchenmaschine geben und pürieren
  2. Kalt stellen
  3. Bananen mit Bananennektar in die Küchenmaschine geben und pürieren
  4. Beide Sorten auf die Gläser verteilen, Strohhalm dazu und servieren

 

Wassermelonen-Zitronenlimonade

Heute wird es heiß. Aber ich bin vorbereitet. Im Kühlschrank wartet eine gut gekühlte Wassermelonen-Limonade auf mich.

Wer Lust auf ein Gläschen hat, darf gerne vorbeikommen.

 

Drucken
Wassermelonen-Zitronenlimonade
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 1 Wassermelone , 2,5 Kilo
  • 5 TL Zucker
  • Saft von 3 Zitronen
  • Eiswürfel , zum Servieren
Anleitungen
  1. Wassermelone vierteln, Schale und Kerne entfernen
  2. Wassermelone zusammen mit Zucker und Zitronensaft in eine Küchenmaschine geben und pürieren
  3. Masse durch ein Sieb geben, Flüssigkeit auffangen und mit Eiswürfeln servieren

 

Sekt mit Sirup aus gerösteten Erdbeeren

Wer braucht nach diesen heißen Tagen keine Erfrischung?

Wenn sich am Abend die Luft etwas abkühlt und ein leichter Wind weht…Herrlich. Dazu ein Glas Sekt …perfekt!

 

Drucken
Sekt mit Sirup aus gerösteten Erdbeeren
Portionen: 8 Gläser
Zutaten
  • 500 g Erdbeeren , halbiert
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 Flasche Sekt
Außerdem
  • Etwas Minze
  • 1 Limette , in 8 Scheiben geschnitten
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Erdbeeren auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  3. Zucker über die Erdbeeren streuen
  4. Im Ofen 8-10 Minuten rösten
  5. Erdbeeren pürieren und über ein Sieb abseihen
  6. Je 1 TL Erdbeersirup in die Gläser geben und mit gekühltem Sekt aufgießen
  7. Mit 1 Limettenscheibe und Minze servieren

 

Hausgemachte Limetten-Limonade

Gestern hatte ich wirklich eine Erfrischung nötig.

Die Limettenlimonade ist in 1 Minute hergestellt und ist auch mit wenig Zucker eine herrliche Erfrischung. Probiert sie unbedingt mal aus. Das war ein Tag gestern. So viel Sonne. Wunderbar. Und was hab ich gemacht? Nix. Ich habe einfach ein paar Stunden in der Sonne gelegen und mich ausgeruht. Mal wieder ein Buch angefangen zu lesen und kalte Getränke und Eis genossen. Ein richtiger Faullenzer-Tag. Das habe ich schon lange nicht mehr getan und war wirklich nötig.

Ich hoffe ihr hatten einen ebenso entspannten Tag in der Sonne.

 

 

Drucken
Hausgemachte Limetten-Limonade
Zutaten
  • 6 Limetten
  • 25 g Zucker
  • 400 ml Wasser , kalt
  • 1 Liter Mineralwasser
  • 1 Bund frische Minze
Anleitungen
  1. Limetten vierteln (je nach Sorte Kerne entfernen)
  2. Limettenviertel mit Zucker und 400ml kaltem Wasser in einen Mixer geben und zerkleinern
  3. Masse durch ein Sieb geben und Sirup auffangen

Den Sirup kannst du wunderbar im Kühlschrank aufbewahren und reicht um ihn mit 1 Liter Mineralwasser zu einer wunderbaren Limonade zu machen. Mit frischer Minze servieren.

 

Merken

Melitta Selection des Jahres 2017 – teste einfach mit

Kaffee? Ich bin dabei. Immer. Ich liebe Kaffee. Aber er muss gut sein. So wie ich ihn einfach mag. Mein Tag muss einfach mit einem guten Kaffee starten. Schmeckt er nicht, wird mein Tag auch nicht gut. Ich stehe morgens gerne früh auf um für mich 15 Minuten „Quality Time“ zu nehmen. Da gibt es dann nur mich und meinen Kaffee. Das ist schon seit vielen Jahren so und wird sich sicherlich auch nicht ändern.

Ich habe es gelernt für mich am Tag Ruheinseln zu schaffen und einfach mal für ein paar Minuten abzuschalten. Und das mit einer Tasse Kaffee. Aber ich bin wählerisch geworden. Ich möchte nicht einfach nur einen Kaffee, sondern DEN Kaffee, der mich geschmacklich glücklich macht. Die Weinliebhaber unter Euch werden das sicherlich verstehen. Ein guter Kaffee ist für mich eine besondere Geschmacksexplosion. Und ich mag einfach guten Geschmack.

Bei mir Daheim ist immer „offene Tür“ und teile meinen Kaffee gern. Bei mir heißt es dann aber „ Jetzt setze dich erst einmal, wir trinken erst einmal einen Kaffee“. Ohne Hektik, ohne Hetze. So viel Zeit muss einfach sein.

Ich schweife ab. Zurück zum Geschmack: Es gibt so viel zu entdecken.

Und glaubt mir, es gibt so viele Kaffeesorten die alle unterschiedlich schmecken. Es lohnt sich einfach mal ein paar auszutesten.

Und schon bin ich beim eigentlichem Thema: KAFFEE testen! Ich freue mich total dass ich einer der Ersten bin und die neue limitierte BellaCrema Sorte von Melitta testen darf. Wie jedes Jahr entwickelt Melitta eine neue Sorte mit spezieller Note:

Die Selection des Jahres. Und für 2017 hat Melitta etwas richtig Spannendes kreiert: Mit dabei sind Mayuma-Bohnen aus Papua-Neuguinea, die für fruchtige, granatapfelähnliche Nuancen sorgen.

Ich kann es gar nicht erwarten das Kaffeepaket aufzumachen und den Duft von frischen Bohnen zu inhalieren. Herrlich.

Du hast jetzt sicherlich auch schon richtig Lust auf eine Tasse Kaffee oder? Aber noch einen kleinen Moment bitte. Unter

800 AROMEN wird dir noch einmal der Mund wässrig gemacht.

Jetzt aber. Ich kann es nämlich auch kaum noch erwarten. Ich muss den Kaffee jetzt einfach aufmachen, riechen und sofort eine frische Tasse Kaffee kochen.

Du stellst dir sicherlich die Frage warum ich dir das alles schreibe, dir den Mund wässrig mache und mich dann einfach zurückziehe um meinen Kaffee alleine zu trinken oder?

Verständlich. Aber teste doch einfach mit. Melitta sucht 3000 Aktionsteilnehmer die Lust haben die neue Selection des Jahres 2017 zu testen. Nein. Nicht nur. Du bekommst noch viel mehr. Aber das erzählt dir Melitta am besten selbst. Schau hier MARKENJURY

 Ich nehme mir jetzt erst einmal eine Auszeit, trinke einen Kaffee und werde mir noch ein paar tolle Rezepte überlegen. Viel Spaß beim testen.

PS: Ich fühle mich ein kleines bisschen wie der Melitta-Mann.

Merken

Merken