Wenn es kälter wird, brauchen wir einen Seelenwärmer. Und da hilft schon (fast) alles, was aus dem Ofen kommt und überbacken ist. Wie diese kleine Knolle.

Perfekt als Beilage oder für den absoluten Gemüsegenuss.

sellerie2

Gefüllter Sellerie mit Walnüssen und Gorgonzola
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 1
Ingredients
  • 1 großer Knollensellerie (ca.1kg)
  • 100g Walnüsse, gehackt
  • 100g Gorgonzola
  • 50g Butter
  • 2TL Honig
  • frischer Thymian, gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Knoblauchzehe, gehackt
Instructions
  1. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
  2. Sellerie schälen und zur Hälfte mit einem Messer, Melonenausstecher oder Apfelentkerner aushöhlen und einen Rand von 1cm lassen
  3. Walnüsse, Thymian, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Gorgonzola vermengen und in den Sellerie geben
  4. Butterstück auflegen und mit Honig beträufeln
  5. Sellerie in Alufolie packen und fest verschließen
  6. Im Ofen 1 Stunden backen
  7. Alufolie entfernen und nochmals 20 Minuten goldbraun backen
  8. Servieren

 

sellerie1

sellerie4

 

Heute gibt es einen frischen, knackigen Rohkostsalat mit meinem Lieblingsgemüse Fenchel und Kohlrabi. Schnell gemacht und ein absoluter Knack-Genuss.

fenchelsalat

Ich bin ja kein Riesenfan von Salaten, aber bei einigen Salaten kann ich einfach nicht nein sagen. Knackig müssen sie sein und ganz frisch. Am liebsten mit ganz viel Gemüse und wenig Blattsalat. Und Zitrone darf auch nicht fehlen. Da mache ich mir auch gerne mal eine doppelte Portion, denn der Vorteil bei den Rohkostsalaten ist, dass sie am nächsten Tag immer noch richtig gut schmecken und schön knackig sind. Und bei all den ganzen anderen Schlemmereien, die ich so täglich verdrücke, darf auch mal ein Salat dabei sein. Das ist gesund und eine unglaubliche Wohltat für mein Gewissen.

Zucchini, Fenchel und Kohlrabi-Salat
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 2
Ingredients
  • 1 Zucchini
  • 1 Fenchel
  • 1 Kohlrabi
  • 150g Ruccola
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • [b]Zutaten für die Vinaigrette[/b]
  • 1 TL Fenchelsamen
  • ½ TL Kümmelsamen
  • Saft 1 Zitrone
  • Saft 1 Orange
  • 5 TL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Zucchini in Scheiben schneiden, Scheiben in Streifen schneiden
  2. Fenchel vierteln und entkernen und in Streifen schneiden
  3. Kohlrabi in Scheiben schneiden, Scheiben in Streifen schneiden
  4. Ruccola klein schneiden
  5. Alles in eine Schüssel geben
  6. Zitronenschale unterrühren
  7. Für die Vinaigrette die Samen in einen Mörser geben und fein mahlen
  8. Öl, Orangen- und Zitronensaft über das Gemüse gießen und verrühren
  9. Fenchel- und Kümmelsamen mit Salz und Pfeffer zugeben und vermengen

 

1fenchelsalat

Die weißen STAUB Keramik Bowls gibt es HIER

Ich liebe diese kleinen Schiffchen. Am liebsten mit ganz viel Käse. Und sie sind schneller gemacht als man denkt. Und einen wunderbaren Hoteltipp habe ich auch noch für Euch.

2Pide

Im letzten Jahr habe ich es das erste Mal gewagt einen „All inclusive“ Urlaub zu machen. Das ist natürlich nichts Außergewöhnliches aber ich muss dazu sagen, dass ich viele Jahre als Hoteltester unterwegs war und weltweit die besten Luxushotels ausgezeichnet habe. Man kann sich vorstellen welche Mühe sich die Hoteliers gemacht haben um mich zu beeindrucken. Chauffeurservice, eigene Limousine und Butler waren an der Tagesordnung. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit, die es mir ermöglicht hat die Welt besser kennenzulernen. Aber zurück zu meinem ersten „All inclusive“ Urlaub.

So stand ich also am Flughafen und habe auf den Fahrer gewartet der das Schild mit meinem Namen hochhält. Es gab keinen Fahrer. Und kein Schild. Nachdem ich zuerst dachte, dass man mich vielleicht vergessen hätte, bin ich einfach der Menschenmenge gefolgt. Ich wurde barsch nach meinem Namen gefragt und schon zu Busnummer 93 verwiesen. Übrigens musste ich meinen Koffer selber über die holprige Straße zu meinem Bus schieben.

Pool

Was heißt mein Bus? Dieser Bus gehörte 100 anderen Touristen ebenso. Im Hotel angekommen (was das bedeutet wenn man 12 andere Hotels vorher anfährt um die Mitreisenden auszuladen wisst ihr) war ich auch schon ziemlich schnell im „All inclusive“ Modus. Okay, ich wartete darauf, dass man mir die Getränke bringt, aber ich lernte schnell, dass man sich selber bemühen muss. Und so ein Ansturm auf das Buffet muss ich sicherlich auch nicht erklären. Aber wisst ihr was? Ich habe die Liebe zu „All inclusive“ entdeckt. Ich war noch nie entspannter im Urlaub. Keine Restaurantreservierungen, keine festen Zeiten einhalten und sich keine Gedanken machen ob man sich die ganzen Getränke bei der Hitze auch leisten kann. Im Urlaub so gar kein Geld auszugeben ist einfach herrlich.

Strand

Also wollte ich in diesem Jahr noch einmal die Welt des „All inclusive“ erkunden. Und ich habe das Paradies gefunden. Ich besuchte das Maxx Royal Kemer. Hier hat „All inclusive“ noch einmal eine ganz andere Dimension. Am Flughafen stand der eigene Fahrer des Hotels. Mit Schild. Hurra.

Der Check in ging schnell und wurde mit Schokolade aus der eigenen Chocolaterie versüßt.

Halle

Aber jetzt: Hier heißt „All inclusive“ 24 Stunden schlemmen und genießen. Getränke werden bis an den Strand gebracht, die Sonnenbrille stündlich geputzt. Das einzige was wirklich schwer war, war die Auswahl in welchem Restaurant man essen gehen wollte. Kein Buffet. Nein, viel besser. Man bekommt eine Art iPad in die Hand gedrückt und tippt einfach alles an, was man schlemmen möchte. Und schon kommen die gewünschten Speisen an den Tisch. Ist das nicht wirklich wunderbar? So kann auch „All inclusive“ sein. Das war unglaublich stressfrei. Und gerade in Hinblick auf Lebensmittelverschwendung fand ich dieses Konzept wunderbar.

Bad

Kennt ihr das? Das Wlan funktioniert im Zimmer nicht richtig, das Kopfkissen ist nicht das Richtige und eigentlich würde man mehr Shampoo oder Duschgel benötigen. Aber irgendwie traut man sich auch nicht an der Rezeption anzurufen.

Im Maxx Roxal kein Problem. Hier wird beim Check in direkt eine WhatsApp Gruppe gegründet. Jedes Zimmer hat eine eigene Gruppe. Administrator ist der persönliche Assistent. 24 Stunden lang. „I need more Showergel“ eintippen und 10 Minuten später die Lieferung erhalten ist wirklich unglaublich oder?

Hatte ich schon erwähnt, dass es dort eine Eisdiele gibt, die nicht nur leckere Törtchen und Macarons anbietet, sondern auch eine riesige Auswahl an Mövenpick und Häagen Dazs Eis hat? Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen wo ich meine Zeit verbracht habe.

 

Also, wer einen unvergesslichen Urlaub in der Türkei sucht, der ist im Maxx Royal Resort Kemer bestens aufgehoben. Mein Ehrenwort.

Tangerine

 

So, jetzt aber zu den leckeren türkischen Schiffchen, die ich fast jeden Mittag an der Strandbar gegessen habe.

Türkische Pide – ein Rezept und ein Hoteltipp
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 6
Ingredients
  • 450g Mehl
  • 20g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Joghurt
  • 1 EL Öl
  • 150ml Wasser, warm
  • 500g türkischen Käse (zum Beispiel von GAZI), gerieben
  • 4 Eier
  • 1 Frühlingszwiebel, gehackt
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl
Instructions
  1. Hefe mit Zucker in 150ml lauwarmen Wasser auflösen.
  2. Mehl, Salz, Öl, Joghurt zusammen mit der Hefemischung zu einem Teig verkneten. An einem warmen Ort abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.
  3. Teig in 6 Kugeln teilen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  4. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  5. Jede Kugel zu einem ovalen Fladen formen.
  6. Geriebenen Käse zusammen mit den Eiern, Salz, Pfeffer und Frühlingszwiebel vermengen.
  7. Die Käsemischung auf die Fladen verteilen. Die Ränder der Fladen der Länge nach hochklappen und mit Olivenöl einpinseln.
  8. Im Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.

 

Pide

Merken

Du hast Lust auf leckere Pasta, die ganz flott gemacht ist? Dann hab ich eine One-Pan Pasta für Dich mit würzigem Bier und ne extra Portion Käse.

Ich gehöre eigentlich nicht zu den typischen Biertrinkern, aber bei den Temperaturen sage ich auch zu einem eiskalten Pale Ale nicht Nein. Und zum Kochen finde ich es auch prima, denn der unglaublich würzige Geschmack des Bieres mit Nudeln und Käse ist ein Traum. Und wenn alles noch in einer Pfanne zubereitet wird und sich der Abwasch damit in Grenzen hält, kann man wirklich von Nudelglück sprechen. Darauf ein kaltes Glas Weißwein! Oder eben ein Bier.

Bierpasta

3bierpasta

Bier Makkaroni mit Käse
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 50g Butter
  • 4 Knoblauchzehen, gehackt
  • 100g Baby Spinat
  • 850ml Milch
  • 500ml Pale Ale Bier (zum Beispiel von Beck´s)
  • 500g Makkaroni
  • 200g Cheddar Käse, gerieben
  • 200g Mozzarella, in Stücke geschnitten
  • etwas frischen Pfeffer
Instructions
  1. In einer großen Pfanne Butter schmelzen lassen
  2. Knoblauch zugeben und 2 Minuten anrösten
  3. Spinat zugeben, unterrühren und 3 Minuten köcheln lassen
  4. Milch und Bier zugießen und zum kochen bringen
  5. Makkaroni und frischen Pfeffer zugeben, unterrühren und 15 Minuten köcheln lassen
  6. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  7. Cheddar unterheben
  8. Mozzarella auf die Nudeln geben und im Ofen 10 Minuten backen, bis der Mozzarella schön geschmolzen ist
  9. Servieren

 

2bierpasta

Meine One-Pan Pasta habe ich in einer großen gusseisernen Pfanne von STAUB gemacht

Pasta geht bei mir ja immer. Parmesan muss aber auch drauf. Aber wir können das ganze noch viel Besser machen: mit einem knusprigen Zitronen-Topping.

Pasta mit Crunch-Effekt? Ja bitte! Verzeiht mir bitte die fehlende Angabe der Portionen. Tja, es gibt Haushalte, bei denen 500g Pasta für 4 Personen reicht. Bei mir meist nur für 2 Portionen. Das liegt daran, dass ich Nudeln wirklich sehr gerne mag und sich das „ich bin satt“-Gefühl einfach nicht einstellen mag. Ich ignoriere es einfach. Es ist halt manchmal einfach zu lecker. Und ich kann ja schließlich auch ne große Portion vertragen. Immerhin bin ich im Fitnessstudio angemeldet. Seit einem Jahr. Mein Probetraining habe ich auch schon erfolgreich absolviert. Mit erfolgreich meine ich nicht, dass mein Trainer gesagt hat, dass ich eigentlich gar nicht mehr kommen müsste, weil mein Körper so perfekt wäre….nein…nein. Mit erfolgreich meine ich, dass ich es überlebt habe. Schließlich habe ich alles gegeben.

2Spaghetti

Mein Trainer, der übrigens einen Körper wie ein junger Gott hat, fragte mich alle 5 Minuten lächelnd ob er noch ein paar Kilo mehr auflegen darf. Na klar. Schwitz.

Seitdem bin ich jeden Sonntag regelmäßig dort. Im gleichen Gebäude immerhin. Nur dass ich nicht die Türe zum Fitnessstudio öffne sondern direkt in die Sauna verschwinde. Schließlich ist Sonntag ein Ruhetag.

Aber der Gedanke, dass ich jederzeit ins Fitnessstudio gehen könnte, ist doch wirklich sehr beruhigend. Da dürfen es auch ein paar Gramm Pasta mehr sein.

Spaghetti mit einem knusprigen Zitronen Topping
Cuisine: kochen
Author: Patrick Rosenthal
Ingredients
  • [b]Zutaten für das Topping[/b]
  • 150g Ciabatta (vom Vortag)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 TL Olivenöl
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • [b]Zutaten Pasta[/b]
  • 500g Spaghetti oder Linguine
  • 450g Brokkoli
  • 10TL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 TL Chili Flakes, getrocknet
  • Saft 1 Zitrone
  • 100ml Sahne
  • Parmesankäse, gerieben
Instructions
  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
  2. Ciabatta, Petersilie, Zitronenabrieb, Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einen Mixer(Food Processor) geben und grob mahlen
  3. Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und im Ofen 10 Minuten backen
  4. Abkühlen lassen
  5. Brokkoli mit 5 TL Olivenöl beträufeln und im Ofen 15 Minuten backen
  6. Abkühlen lassen und in grobe Stücke schneiden
  7. Spaghetti al dente kochen, abseihen
  8. In einer großen Pfanne das restliche Olivenöl zusammen mit Knoblauch und Chili Flakes erhitzen und 1 Minute köcheln lassen
  9. Pasta, Brokkoli, Sahne und Zitronensaft in die Pfanne geben und alles gut durchmengen
  10. Auf Teller verteilen und mit Parmesan und Zitronen-Topping bestreuen

 

1Spaghetti

Ihr braucht noch ein leckeres Brot zum Grillabend? Da hab ich was für Euch. Spinat, Zitrone und geschmolzener Käse. Ein Traum.

War das gestern ein herrlich sonniger Tag. Nachdem ich nun letzte Woche aus dem Urlaub kam und das Wetter in Frankfurt nicht so schön war, konnte ich meinen Vitamin D Haushalt gestern wieder etwas aufladen. Ich brauche die Sonne. Mein Geist blüht dann erst richtig auf und Müdigkeit und Schlappheit sind verschwunden.

Und da ich bei dem Wetter nur sehr selten Lust habe in der Küche zu stehen wurde einfach gegrillt. Dazu gab es dieses wunderbare knusprige Baguette. Das war schnell gemacht und noch schneller aufgegessen. Mehr davon. Vom Baguette und von der Sonne. Bitte!

1Baguette

Gefülltes Spinat-Baguette
Author: Patrick Rosenthal
Ingredients
  • 2 Baguettes (oder 2 Giabatta)
  • 250g Blattspinat
  • 200ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 2 TL Senf
  • 300g Gruyère-Käse, gerieben
Instructions
  1. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  2. Baguettes in der Mitte durchschneiden.
  3. Aus jedem Stück Baguette jeweils eine ovale Mulde herausschneiden (2-3 cm Rand stehen lassen).
  4. Mit den Händen das Brot aushöhlen.
  5. Spinat in ein Sieb geben und mit heißem Wasser übergießen. Gut abtropfen lassen und ausdrücken. Klein hacken.
  6. Sahne zusammen mit den Eiern, Zitronenschale und Senf verquirlen. Spinat und 200g Käse zugeben und unterrühren. Die ausgehölten Baguettes mit der Sahnemischung füllen. Restlichen Käse über die Baguettes geben und im Ofen 30 Minuten backen.
  7. Solltet ihr Giabatta verwenden, verlängert sich die Backzeit um 5-8 Minuten. Etwas abkühlen lassen und servieren.

 

2Baguette

Wenn es bei mir am Abend mal schnell gehen muss, dann sind die Zitronen Kichererbsen meine erste Wahl. In nur 15 Minuten zum Kichererbsenglück.

Was ich immer im Vorratsschrank habe? Kichererbsen. Ich liebe Kichererbsen. Und da es draußen ungemütlich kalt ist, brauche ich am Abend etwas, was mich von innen wärmt. Also muss Chili mit rein. Danach unter die Kuscheldecke. Ich freue mich jetzt schon auf heute Abend.

Chickpeas

Zitronen Kichererbsen
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 2
Ingredients
  • 800 g Kichererbsen (Dose)
  • etwas Olivenöl
  • 3 TL frischer Rosmarin, gehackt
  • 1 rote Chilischote, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 4 TL Parmesan, gerieben
Instructions
  1. Kichererbsen abtropfen lassen und mit einem Küchenpapier etwas trocken tupfen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kichererbsen zugeben und 5 Minuten goldbraun anbraten. Rosmarin, Chili, Knoblauch und Zitronenschale zugeben, verrühren und 2 Minuten in der Pfanne köcheln lassen. Parmesan darüber streuen und servieren.